Hyundai Gebrauchtwagen für München bei Prox & Walter

Mobil in München – wie wäre es mit einem Hyundai Gebrauchtwagen?

Wer in München mobil sein und trotzdem Geld sparen möchte, steigt in einen Hyundai Gebrauchtwagen. Bei uns werden Sie mit Sicherheit fündig und dürfen sich auf den besonderen Service eines Mehrmarken- Autohauses freuen. Was das bedeutet? Vor allem, dass wir nicht vertraglich verpflichtet sind, Hyundai Gebrauchtwagen zu verkaufen, sondern dies aus voller Überzeugung tun. Wir führen natürlich auch noch andere Marken und finden somit ganz sicher das passende Auto für Sie und Ihre Mobilität in München. Gerne nehmen wir in diesem Kontext Ihren aktuellen Gebrauchten in Zahlung und ebnen Ihnen zudem den Weg durch eine clevere kalkulierte Finanzierung mit monatlich günstigen Raten.

 

Hyundai Gebrauchtwagen zeichnen sich bei uns durch ihre 1a- Qualität aus. Um diese zu sichern, greifen wir auf die Arbeit unserer Meisterwerkstatt zurück. Hier wird jedes Fahrzeug vor dem Verkauf nach München oder an einen anderen Ort genauestens überprüft. Erst, wenn keinerlei Mangel zu finden ist, gelangt ein Hyundai Gebrauchtwagen in den Verkauf und somit zu Ihnen. Natürlich sind auch Garantien möglich und ebenso selbstverständlich übernehmen wir auf Wunsch die Lieferung direkt zu Ihnen nach München. Wenn Sie nicht direkt in der Stadt, sondern in der Umgebung leben, ist die Lieferung ebenfalls problemlos möglich. Sie finden unser Autohaus übrigens in zentraler Lage im Norden von Deutschland und sind jederzeit herzlich willkommen.

Prox und Walter – Autokauf und Lieferung nach München

Die bayerische Landeshauptstadt München ist in Deutschland die Nummer drei unter den Städten. Mehr als eineinhalb Millionen Menschen leben in der Metropole, die zudem zu den wohlhabendsten Städten des Landes gehört. Eine Besonderheit besteht im ausgedehnten Ballungsraum, der erst an den Alpen endet und somit den gesamten Bereich in Richtung Süden bis nach Salzburg und damit Österreich umfasst. Je nach Lesart ergibt sich so eine Region mit mehr als fünfeinhalb Millionen Einwohnern. München selbst ist die Hauptstadt eines ehemaligen Herzogtums und Königreichs und verfügt entsprechend über viele repräsentative Bauten. Die Stadt existiert seit dem zwölften Jahrhundert und wurde von den Wittelsbacher bald als Residenz auserkoren. Bayerische Hauptstadt ist „Minga“, wie der Ort auf Bayerisch heißt, seit 1506 und baut seit dieser Zeit seine Vorreiterrolle kontinuierlich aus. Einen regelrechten Bevölkerungsschub verzeichnete die Landeshauptstadt im 18. Jahrhundert und auch die Industrialisierung brachte Wachstum mit sich. An Sehenswürdigkeiten sind der Marienplatz mitsamt Marienkirche und Rathaus sowie die Asamkirche zu nennen. Ebenfalls lohnt sich das Deutsche Museum und die Pinakothek und auch Schloss Nymphenburg sowie den Viktualienmarkt sollte man gesehen haben.

Wirtschaftlich ist München die Stadt der wichtigen Großunternehmen. Wirft man einen Blick auf den Börsenindex DAX, so finden sich gleich fünf Unternehmen in der Stadt. Zu nennen in ein Autobauer, ein Versicherungskonzern, ein Unternehmen für Kältetechnik sowie ein Elektronikkonzern. Erreicht wird die Stadt mit Flugzeug oder Zug aber auch über die Autobahnen A8 und A9 sowie die A92, A94, A95, A96 und die A99.

Keine Sorge: wir liefern unsere Fahrzeuge natürlich auch nach München. Prox und Walter ist Ihr perfekter Autopartner und das, obwohl wir uns hoch im Norden befinden. Der Grund liegt in unseren exzellenten Preisen und dem Service, den nur ein Familienbetrieb bieten kann. Wir nehmen uns Zeit, hören Ihnen genau zu und entwickeln maßgeschneiderte Lösungen. Dazu gehört natürlich auch die Finanzierung und selbstverständlich immer auch die Übernahme Ihres aktuellen Gebrauchten, sofern Sie dies wünschen.

Hyundai ist einer der fünf größten Automobilbauer der Welt. Das Unternehmen stammt aus Korea und hat in den letzten Jahren einen enormen Siegeszug hingelegt. Seit einigen Jahren befindet sich der Konzern im engen Verbund mit Kia und tauscht sich regelmäßig mit dem Tochterunternehmen aus. So entstehen Fahrzeuge, die sich in vielen Punkten ähneln und vor allem qualitativ auf ganzer Linie überzeugen. Charakteristisch ist zudem die Produkttiefe, die sich darin widerspiegelt, dass Hyundai auch eine Reihe von Zulieferbetrieben unterhält und im Bereich Ersatzteile beheimatet ist. Zu deutschlandweiter Berühmtheit gelangten die Koreaner durch ihr Engagement im Rahmen der Fußball-WM 2006, wo weitreichendes Sponoring stattfand. Zum Werbecoup avancierten auch die lobenden Worte des damaligen VW-Konzernchefs Winterkorn, der auf der IAA 2011 einen Hyundai i30 mit den Worten „da scheppert nix“ kommentierte und seinen Kollegen fragt, warum VW nicht dieselbe Qualität hinbekommt.

Entwicklung von Hyundai als Autobauer

Hyundai existiert als Unternehmen seit 1947, widmete sich allerdings in den ersten Jahren nicht der Automobilbranche. Wer den Namen aus dem Koreanischen ins Deutsche übersetzt, gelangt zum „modernen Zeitalter“, was sowohl für die Tätigkeit in der Baubranche als auch für das spätere Engagement im Autobereich galt und gilt. Die ersten Autos aus dem Hause Hyundai waren Lizenzbauten. Der Ford Cortina lief in den 1960er Jahren vom Band und die koreanische Fertigung galt als besonders gut. Hyundai lernte schnell hinzu und präsentierte mit dem Hyundai Pony im Jahr 1975 das erste eigene Auto.

Schon der Erstling glich einem Paukenschlag. Der Pony entstand als internationale Co-Produktion unter der Leitung des ehemaligen Chefs von British Leyland sowie der Mitwirkung von Italdesign. Die Motoren waren „Made in Japan“ und stammten von Mitsubishi, viele Bauteile stammten aber noch – wie sollte es anders sein – vom Ford Cortina. Gebaut wurde der Hyundai Pony in verschiedenen Formen bis 1994, verkauft wurde das Fahrzeug fast weltweit.

Auf dem deutschen und europäischen Markt ist Hyundai seit 1991 beheimatet. Dahinter steht die Hyundai Motor Deutschland GmbH mit eigenem Designzentrum. In den ersten Jahren waren die Autos vor allem Preisbrecher, danach punktete Hyundai mit enorm langen Garantien und mittlerweile ist auch die Technik vom Feinsten. Seit der Übernahme von Kia im Jahr 1998 handelt es sich um einen der ganz großen Namen in der Autobranche und längst ist Hyundai in allen Fahrzeugsegmenten zu finden.

Hyundai im Motorsport

Von einem Engagement auf Rennstrecke und Rallyeparcours nahm Hyundai in den ersten Jahrzehnten Abstand. Der Grund lag im Fehlen koreanischer Rennserien und dem Verzicht auf ein Kräftemessen mit der Konkurrenz aus Europa, den USA und Japan. 2001 war ein Hyundai bei der Rallye Großbritannien erfolgreich und 2012 entschied man sich für die Gründung einer eigenen Hyundai Motorsport GmbH. An den Start gehen die Hyundai in der WTCR, TCR und ETCR, vor allem mit den Modellen Veloster und i30.

Hyundai und der Erfindungsreichtum

Insbesondere im Bereich alternativer Antriebe ist Hyundai ein Tophersteller. Mit der Submarke IONIQ werden Elektroautos angeboten und der Hyundai Nexo ist eines der ganz wenigen Wasserstofffahrzeuge, das bis zur Serienreife gebracht wurde. Darüber hinaus sind nahezu alle Modelle auch als Hybride zu haben und in ihrem Design und den Funktionen auf die jeweilige Zielmärkte abgestimmt. Zu den weiteren Innovationen zählen ein erstklassiger Parkassistent und die Möglichkeit, einen Hyundai mit einem Fingerabdrucksensor zu öffnen.

Das derzeitige Sortiment von Hyundai

Hyundai ist einer der vielseitigsten Hersteller auf dem weltweiten Automarkt. Allein die Fahrzeuge, die in Deutschland angeboten sind, eröffnen eine enorme Bandbreite. Die Limousinen und Kombis sind durch den Buchstaben „i“ gekennzeichnet, wobei der i10 als Kleinstwagen und der Kleinwagen i20 den unteren Bereich markieren. Als Klassiker der Kompaktklasse kommt der Hyundai i30 daher, darüber rangiert der mittlerweile in Deutschland eingestellt i40 als Vertreter der Mittelklasse. Wer sich für einen alternativen Antrieb entscheidet, steigt in einen IONIQ oder den IONIQ 5.

Wie es sich für einen Autobauer des 21. Jahrhunderts gehört, ist Hyundai auch im Bereich der SUV beheimatet. Zu nennen ist der Hyundai Kona sowie das Modell Bayon. Die Dauerbrenner des Segments sind der Hyundai Tucson und der Santa Fe und wer sich für einen Wasserstoffantrieb interessiert, entscheidet sich für den Nexo. Abgerundet wird das Sortiment durch den futuristischen Hyundai Staria.