VW Bremen, VW Caddy Tageszulassung Angebote mit Lieferservice nach Bremen

VW Caddy Tageszulassung für Bremen – neu fahren, gebraucht bezahlen

Wie wäre es mit einer VW Caddy Tageszulassung für Bremen? Wir unterbreiten Ihnen diesen Vorschlag gleich aus mehreren Gründen. Grund eins liegt im Preis, der bei einer VW Caddy Tageszulassung deutlich unterhalb des Neuwagenniveaus liegt. Mit anderen Worten zahlen Sie kaum mehr als für einen klassischen Gebrauchten und schonen somit Ihre Finanzen. Grund zwei hat indirekt damit zu tun, denn trotz des Gebrauchtwagenpreises, erwerben Sie für Ihre Mobilität in Bremen einen echten Neuwagen. Eine VW Caddy Tageszulassung wurde nur für einen Tag zugelassen und nie gefahren. Das Modell kommt somit frisch aus dem Werk und stammt natürlich auch aus der aktuellen Modellgeneration.

 

Warum wird eine VW Caddy Tageszulassung nicht einfach als Neuwagen auf die Straßen von Bremen entlassen? Das liegt am eingetragenen Vorbesitzer in den Fahrzeugpapieren und darin, dass nur auf diese Weise hohe Rabatte möglich sind. Bei einem klassischen Neuwagen und somit einer Erstzulassung greifen leider die Preisvorgaben der Automobilhersteller. Und die geben uns Autohändlern einen engen Rahmen. Gerne beraten wir Sie detailliert und liefern Ihre VW Caddy Tageszulassung auf Wunsch auch direkt zu Ihnen nach Bremen oder in die nähere Umgebung. Ebenfalls möglich ist eine Finanzierung zu Topkonditionen und der Ankauf Ihres aktuellen Gebrauchten. Zum Toppreis, versteht sich, denn wir verstehen uns als Ihr fairer und gerne auch langfristiger Autopartner.

Mobil in Bremen – dank Prox und Walter

Bremen ist zugleich eine Stadt mit mehr als einer halben Million Einwohner wie ein Bundesland. Letzteres ist das kleinste in Deutschland und wird gemeinsam mit Bremerhaven gebildet. Natürlich lässt sich auch im Fall der Hansestadt an der Weser von einem umfangreichen Ballungsgebiet sprechen, das bis nach Ostfriesland reicht und auch die Stadt Oldenburg einschließt. In der Region leben rund 2,7 Millionen Menschen. Bremen selbst ist vor allem eine Handelsstadt und lebte in früheren Jahren von seiner Mitgliedschaft in der Hanse. Dadurch, dass es nicht weit bis zur Nordsee ist, existiert bis heute in großer Hafen. Die erste urkundliche Erwähnung von Bremen datiert auf das neunte Jahrhundert und schon 1186 handelt es sich um eine Freie Reichsstadt im Heiligen Römischen Reich. Aus demselben Jahrhundert datiert auch die Mitgliedschaft in der Hanse. Charakteristisch für die Innenstadt sind die vielen gut erhaltenen Zeitzeugen früheren Glanzes, darunter das Rathaus und der Roland, die beide aus dem frühen 15. Jahrhundert stammen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auch eine Bronze der Bremer Stadtmusikanten sowie das Schnoorviertel und die Böttcherstraße mit ihrer expressionistischen Architektur.

Die heutige Wirtschaft der Stadt Bremen ist sowohl durch Reedereien als auch Logistikunternehmen gekennzeichnet. Auch wird jede Menge Handel betrieben und sowohl Autobauer als auch deren Zulieferer nutzen die vorteilhafte Lage. Zuletzt wird der Firmenmix durch die Branchen Ernährung und Luftfahrt sowie Raumfahrt abgerundet. Bremen besitzt einen kleinen Flughafen und ist über die Schiene international angebunden. Autoverbindungen bestehen via Bundesstraße oder die Autobahnen A1, A27 und A270 sowie die A281.

Prox und Walter ist als großer Mehrmarken- Autohändler im Raum Norddeutschland gerne auch für Kundinnen und Kunden aus Bremen tätig. Sie erreichen uns problemlos aus der Hansestadt und profitieren zudem von unserem praktischen Lieferservice. Neben dem Verkauf von Fahrzeugen zu erstklassigen Preisen bieten wir auch einen Rundum-Service und die Dienstleistungen unserer Meisterwerkstatt.

Der VW Caddy ist eines der dienstältesten Modelle des Wolfsburger Herstellers. Trotzdem fliegt das Modell – salopp formuliert – ein wenig „unter dem Radar“. Der Grund liegt auch in den vielen Neustarts des Caddy, der in den ersten Jahren lediglich eine exotische Pick-Up-Variante des Golf darstellte. Nach und nach entwickelte sich das Modell weiter und profitierte maßgeblich vom Trend zum Hochdachkombi, der mitgeprägt wurde. Aktuell befindet sich das Modell in der fünften Generation, die 2020 ins Rennen geschickt wurde. Technisch basiert das Modell auf dem modularen Querbaukasten MQB evo und ist somit mit dem Golf 8 vergleichbar. Zu den wichtigen Neuerungen gehört das Setzen auf eine Verbundlenkachse anstelle der bis dato genutzten starren Hinterachse.

Der VW Caddy in Zahlen

Der VW Caddy punktet vor allem mit seiner Wandlungsfähigkeit. In der kürzeren Ausführung misst das Modell 4,50 Meter, die Langversion bringt es auf 4,85 Meter und reicht damit bereits deutlich in die Mittelklasse der Hochdachkombi. Deutlich wird dies auch anhand von 1,86 Meter Breite und der erstaunlichen Höhe von 1,80 Meter. Mit anderen Worten: der VW Caddy ist ein wahres Raumwunder und packt ein Laderaumvolumen von bis zu 3.700 Liter weg. Darüber hinaus beträgt die Nutzlast 700 Kilogramm, was auch einen hervorragenden Wert darstellt. Wer will, nutzt seinen Caddy als reinen Lastenträger oder arbeitet mit den bis zu sieben Sitzen, die die Familienfreundlichkeit des Modells unterstreichen. Praktisch ist dabei, dass sich die Sitze nicht nur umklappen, sondern auch einzeln ausbauen lassen.

Angetrieben wird der VW Caddy entweder mit Erdgas oder mit Benzin- bzw. Dieselmotoren. Wer viel auf Baustellen und somit rutschigen Untergrund unterwegs ist, erfreut sich am möglichen Allradantrieb des Caddy, der in Kombination mit dem Zweiliter-Diesel zu haben ist. 122 PS gelangen in diesem Fall auf die Straße, wobei die Selbstzünder auch in Varianten mit 75 oder 102 PS unterwegs sind. Als Benziner sind es 114 PS, mit Erdgas seit Mitte 2022 130 PS. Gefahren wird meist mit einem Schaltgetriebe über sechs Gänge und in manchen Ausführungen auch mit einem Sieben-Gang-DSG.

Extras des VW Caddy

Der VW Caddy ist weit mehr als „nur“ ein Nutzfahrzeug. Vor allem in puncto Komfort geht das Modell regelrecht in die Vollen und punktet unter anderem mit einem konstanten Internetanschluss dank fest verbauter Simkarte. Selbstverständlich kann trotzdem ein Smartphone eingebunden werden und auch eCall ist möglich. Als Highlight fungieren die Remote-Funktionen wie das Vorab-Klimatisieren oder auch das Öffnen des Modells mit dem Smartphone. Wer sich für einen Caddy entscheidet, erfreut sich zudem an einem digitalen Cockpit und jeder Menge praktischer Assistenten. Zu erwähnen sind die Verkehrszeichenerkennung mitsamt Echtzeit-Navigation oder auch der Parkassistent und der Assistent für das sichere Fahren mit Anhänger.

Sicherheit des VW Caddy

Weitere Argumente zugunsten des VW Caddy liegen in der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs. In der Innenstadt werden beispielsweise Notbremsungen automatisch durchgeführt und auch das Halten der Spur erledigt ein System im Inneren des Fahrzeugs. Ebenfalls vorhanden ist ein Stauassistent und auch der Querverkehrswarner darf nicht fehlen. Zuletzt erfreut der clevere Wolfsburger mit einer automatischen Klimaanlage und lässt die Wahl zwischen verschiedenen Bodenmaterialien im Kofferraum – Gummi oder Holz.